EMDR und Sucht.

 

Bei Abhängigkeitserkrankungen entwickelt sich ein sogenantes "Suchtgedächtnis".

Das Suchtgedächtnis is ein teils unbewuste,komplexe teils Autinome Gedächtnisinformation.

 

 

Mit EMDR kann bei Abhängigkeitserkrankungen folgendes "prozessiert"das heißt durchgearbeitet werden:

 

-Vergangene Situationen der Abhängigkeit:

Die Erwartung,die Wirkung als auch  die Präpatorische Aktivitat.

 

-Suchtdruck .

 

-Triggern .

 

-Zukunftige Situationen wobei Rückfall droht ( Zum Beispiel wenn ich daran denke das mein Freundin mich verlast oder ich meine Arbeit verliere) . 

 

-Frühere Psychotraumata durch zum Beispiel Seelische oder korperliche Gewalt, Missbrauch, Verlusten von geliebte Personen,Trennung der Eltern,Unfällen,gehänselt worden sein u.s.w.,weil sie wenn man an ein unverarbeites Psychotrauma  denkt sie das Suchtgedachtnis aktivieren kan.

 

 

   Psychotherapiepraxis

   van Houten

 

   Weinbergstraße 24 

     88662 Überlingen  

 

info@psychotherapiepraxis-vanhouten.com


Tel.: 07551-9499794

 

Termine nach Vereinbarung.

 

Terminspektrum:

 

Vormittag: Mo-Fr        8-12     

 

Nachmittag: Mo-Do   14-19

 

                  Fr          14-18 

 

Telefonische Sprechzeit Mo-Fr.

12-13 h